AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Doris Elisabeth Spernbauer e.U.

Marienstraße 10a
4020 Linz
Austria

Tel: +43 664 2108184
E-Mail: d.spernbauer@labiosthetique-linz.at
Website: www.dorisspernbauer.at

1. Geltungsbereich und Allgemeines:

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten zwischen der Firma Doris Elisabeth Spernbauer e.U., Inhaberin Doris Spernbauer, (in weiterer Folge: Institut) und dem Kunden für die auf der gegenständlichen Website angebotenen Wert-Gutscheine. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der AGB. Die AGB können vom Kunden ausschließlich zum eigenen oder privaten Gebrauch abgespeichert oder ausgedruckt werden. Die Verwendung oder Weitergabe der AGB für unmittelbare oder mittelbare kommerzielle Zwecke ist ausdrücklich untersagt. Jede berufliche Nutzung, jeder Erwerbszweck und jede Gewinnerzielungsabsicht im Zusammenhang mit der Verwendung der AGB ist unzulässig. Das Institut behält sich im Falle der unbefugten Nutzung oder Weitergabe der gegenständlichen AGB rechtliche Schritte (ua Unterlassungs- und Schadenersatzansprüche) ausdrücklich vor.

Es wird darauf hingewiesen, dass aus Gründen der vereinfachten Lesbarkeit von einer geschlechtsneutralen Schreibweise Abstand genommen wurde. Soweit derartige Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich in gleicher Weise auch auf die weibliche Form.

Abweichende Bedingungen des Kunden werden vom Institut nicht anerkannt, und diese werden nicht zum Vertragsinhalt, es sei denn, das Institut hat den abweichenden Bedingungen ausdrücklich durch schriftliche Bestätigung zugestimmt. Für das Erfordernis der Schriftlichkeit ist eine Annahme auf elektronischem Wege (E-Mail) ausreichend.

Das Institut bietet Wert-Gutscheine über einen bestimmten Wert in der auf der Website von Doris Elisabeth Spernbauer e.U. www.dorisspernbauer.at beschriebenen Euro-Staffelung an, die für diverse Dienstleistungen (Behandlungen) eingelöst werden können.

Der Kunde bestätigt mit seiner Bestellung des Wert-Gutscheins, dass er sich aufgrund der zur Verfügung stehenden Informationen (Website www.dorisspernbauer.at, sowie allenfalls verlinkte Informationen des Instituts) vor dem Kauf des Wert-Gutscheins über die Behandlungsangebote sowie Zeit und Dauer der Dienstleistungen informiert hat, und die angebotenen Behandlungen für seine und/oder für Zwecke Dritter geeignet sind.

Etwaige Verweise und Links auf fremde Seiten stellen nur Wegweiser dar. Das Institut identifiziert sich nicht mit dem Inhalt der fremden Seiten, auf die verwiesen oder verlinkt wird. Das Institut haftet für verlinkte Seiten nur gemäß § 17 ECG. Wenn auf einer verlinkten Seite rechtswidrige Inhalte erkannt werden sollten, ersucht das Institut um Mitteilung und wird den Link nach Prüfung ehestmöglich löschen. Die Herstellung von Links zur Website des Instituts ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Instituts zulässig.

Der Kunde erklärt ausdrücklich, diese Website nur im Rahmen der dafür vorgesehenen Nutzung zu verwenden. Im Falle rechtsmissbräuchlicher Verwendung der Website, wie unbefugte Manipulation, unrichtige Bekanntgabe von Daten, unbefugte Bekanntgabe von Daten dritter Personen etc behält sich das Institut Ersatzansprüche gegen den Kunden ausdrücklich vor.

2. Vertragsabschluss und Bestellablauf:

Alle Angebote auf der Website www.dorisspernbauer.at sind freibleibend. Ein Vertrag über den Erwerb eines Wert-Gutscheins zwischen dem Institut und dem Kunden kommt durch die Bestellung über die Website und deren Annahme durch das Institut zustande. Das Institut ist berechtigt, die Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Hierüber wird der Kunde ehestmöglich verständigt.

Bei einem Kauf über die Website hat der Kunde vor Abgabe seiner Erklärung durch Klick auf den Button „Vorschau“ die Möglichkeit seine Bestellung zu prüfen und etwaige Fehler zu korrigieren.

Alle Bestellungen des Kunden sind rechtsverbindlich, sobald er auf der Website Wert-Gutscheine über den Klick auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ kauft.

Nach Eingang seiner Bestellung erhält der Kunde eine gesonderte, automatisierte Bestätigung über den Erhalt seiner Bestellung per E-Mail zugesandt.

Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots des Instituts bei der Bestellung von Wert-Gutscheinen dar und dient ausschließlich zu Informationszwecken. Die Annahme des Angebots erfolgt erst durch die Zusendung des Wert-Gutscheins per E-Mail, die nach Bezahlung des Gutscheinwertes vorgenommen wird.

Das Institut verkauft Wert-Gutscheine nur in haushaltsüblicher Anzahl. Einerseits beinhaltet dies die Anzahl der Wert-Gutscheine einer Bestellung, andererseits auch die Anzahl der Wert-Gutscheine mehrerer Bestellungen, die eine haushaltsübliche Menge überschreiten.

Die Vertragssprache ist Deutsch.

3. Bezahlung:

Die angeführten Preise sind Verbraucherpreise in Euro inklusive Umsatzsteuer. Die vom Institut aufgrund dieser AGB erbrachten Leistungen berechtigen den Kunden nicht zum Vorsteuerabzug im Sinne des österreichischen Umsatzsteuergesetzes (UStG). Dem Kunden wird vor verbindlicher Bestellung der Gesamtkaufpreis des Wert-Gutscheins angezeigt. Die Abwicklung der Zahlung erfolgt über das Online-Zahlungs- Portal PayPal.

4. Aufrechnung:

Die Aufrechnung durch den Kunden ist nur möglich, wenn seine Gegenansprüche durch das Institut ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden.

5. Zustellung und Gebrauch:

Die Zusendung des Wert-Gutscheins erfolgt per E-Mail.

Jeder Missbrauch im Zusammenhang mit dem Gebrauch des Wert- Gutscheins wird geahndet. Veränderungen und Kopien sowie auch das Weitersenden des Wert-Gutscheins sind untersagt. Im Falle von veränderten, beschädigten, kopiert oder missbräuchlich verwendeten Wert- Gutscheinen behält sich das Institut ausdrücklich das Recht vor, die Behandlung abzulehnen bzw den Wert-Gutschein wegen Ungültigkeit nicht einzulösen. Ebenso kann das Institut im Falle von nicht vollständig bezahlten Wert-Gutscheinen die Einlösung verweigern. Das Institut trägt keine

Verantwortung für dadurch verursachte Mehrkosten oder Unannehmlichkeiten.

6. Gültigkeit, Einlösung und Verlust von Wert-Gutscheinen:

Wert-Gutscheine haben eine Gültigkeit von fünf Jahren ab Vertragsschluss, wobei das aufgedruckte Gültigkeitsdatum auf dem Wert-Gutschein maßgeblich ist.

Damit der Wert-Gutschein eingelöst werden kann, ist er in ausgedruckter Form einem Mitarbeiter im Institut vor der gewünschten Behandlung auszuhändigen. Die Wert-Gutscheine können pro Person nur einmal eingelöst werden.

Die Barablöse des Wert-Gutscheins ist ausgeschlossen.

Bei verlorenen oder gestohlenen Wert-Gutscheinen wird – auch bei Vorlage der Zahlungs- bzw Überweisungsbestätigung – kein Ersatz geleistet.

7. Widerrufsrecht:

7.1 Ausschluss vom Widerrufsrecht:

Der Kunde hat grundsätzlich das Recht vom Vertrag binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zurückzutreten, sofern das Widerrufsrecht nicht schon vorher erlischt.

Der Kunde hat kein Rücktrittsrecht, wenn er den Wert-Gutschein innerhalb der Widerrufsfrist einlöst und im Gegenzug die Dienstleistung (Behandlung) in Anspruch nimmt bzw das Institut – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Kunden zur vorzeitigen Erfüllung der Dienstleistung sowie einer Bestätigung über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der Widerrufsfrist die Dienstleistung vollständig erbracht hat.

Im Falle eines Behandlungstermins innerhalb von vierzehn Tagen ab Vertragsschluss wünscht der Kunde gleichzeitig ein vorzeitiges Tätigwerden bzw eine vorzeitige Erfüllung der Dienstleistung durch das Institut innerhalb der offenen Rücktrittsfrist und nimmt zur Kenntnis, dass er damit bei vollständiger Vertragserfüllung (Behandlung) das Rücktrittsrecht vom Vertrag gemäß § 11 FAGG verliert.

7.2 Allgemeine Bedingungen des Widerrufsrechts:

Sofern der Kunde ein Widerrufsrecht hat, sind folgende Bestimmungen maßgeblich:

Die Widerrufsfrist beim Erwerb von Wert-Gutscheinen beträgt, sofern es nicht gemäß Pkt 7.1 ausgeschlossen ist, vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Samstage, Sonn- und Feiertage werden in die Berechnung der Frist miteinbezogen.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde dem Institut (Doris Elisabeth Spernbauer e.U., Marienstraße 10a, 4020 Linz, Austria, E-Mail: d.spernbauer@labiosthetique-linz.at, Tel: +43 664 2108184) mittels einer eindeutigen Erklärung (zB per E-Mail oder mit einem per Post versandten Brief) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das nachstehende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

7.3 Muster-Widerrufsformular:

Der Kunde kann das folgende Widerrufsformular verwenden und an das Institut senden, wenn er den Vertrag widerrufen will:

An Doris Elisabeth Spernbauer e.U., Marienstraße 10a, 4020 Linz, Austria, E-Mail: d.spernbauer@labiosthetique-linz.at, Tel: +43 664 2108184

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):

Bestellt am (*)/erhalten am (*):

Name des/der Verbraucher(s):

Anschrift des/der Verbraucher(s):

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes bitte streichen.

7.4 Folgen des Widerrufs:

In jenem Fall, in dem der Kunde ein bestehendes Widerrufsrecht wirksam ausübt, wird ihm das Institut alle Zahlungen die es von ihm erhalten hat, unverzüglich, spätestens jedoch binnen vierzehn Tagen ab Zugang der Rücktrittserklärung erstatten.

Für die Rückzahlung wird das Institut dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei seiner ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, verwenden, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; keinesfalls werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte in Rechnung gestellt.

Im Falle des Widerrufs hat der Kunde die Wert-Gutscheine spätestens binnen vierzehn Tagen ab Abgabe der Rücktrittserklärung an Doris Elisabeth Spernbauer e.U., Marienstraße 10a, 4020 Linz, Austria zurückzusenden oder zu übergeben. Die Rückstellungsfrist ist gewahrt, wenn der Kunde die Wert- Gutscheine vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen abgesendet hat.

Die Kosten der Rücksendung des Wert-Gutscheins trägt jedoch der Kunde.

Das Institut kann die Rückzahlung für Wert-Gutscheine verweigern, bis es die Wert-Gutscheine wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis über die Rücksendung der Wert-Gutscheine erbracht hat.

8. Datenschutz:

Die vom Kunden im Zuge der Bestellung von Wert-Gutscheinen bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name, Adresse, E-Mail) werden vom Institut zum Zwecke der Vertragsabwicklung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes idgF sowie der Datenschutz-Grundverordnung elektronisch verarbeitet. Im Übrigen wird auf die Datenschutzinformation des Instituts auf der Webpage www.dorisspernbauer.at/datenschutz/ verwiesen.

9. Schadenersatz:

Es wird darauf hingewiesen, dass Schadenersatzansprüche gegen das Institut im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website sowie im Zusammenhang mit Rechtsgeschäften mit dem Institut ausgeschlossen sind,sofern es sich nicht um einen Schaden an einer Person handelt oder das Institut oder eine Person, die dem Institut zuzurechnen ist, den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig schuldhaft verursacht hat.

10. Gerichtsstand und Rechtswahl:

Der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten mit Unternehmen aus diesem Vertrag sowie bei Verbrauchergeschäften, bei denen der Verbraucher zum Zeitpunkt der Klagseinbringung weder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hat noch im Inland einer Beschäftigung nachgeht, ist das örtlich und sachlich zuständige Gericht am Sitz des Instituts.

Es gilt ausschließlich das materielle Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der Verweisungsnormen und des UN Kaufrechts sowie sämtlicher Bestimmungen, die sich auf das UN-Kaufrecht beziehen. Für Verbraucher innerhalb der Europäischen Union gelten deren nationale zwingende verbraucherrechtliche Normen, es sei denn, die jeweiligen österreichischen Normen sind für den Verbraucher günstiger.

11. Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein bzw nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen AGB nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die obgenannten Bestimmungen gelten entsprechend für jenen Fall, dass sich die AGB als lückenhaft erweisen.

Stand: 10.04.2019

Doris Elisabeth Spernbauer e.U.